Weniger Elektrosmog für ein gesundes Leben

In einer modernen, technisierten Gesellschaft stellt der Elektrosmog ein großes Problem dar, dass immer weiter zunimmt. Im Gegensatz zu geopathischen sind elektromagnetische Belastungen vom Menschen selbst verursacht. Unter Geopathie versteht man energetische Störungen, die durch unterirdisch verlaufende Wasseradern oder Erdstrahlen (Kreuzungspunkte von Globalgittern und Curry Gittern) entstehen können. Was zählt zu Elektrosmog? Einfach ausgedrückt gehört alles dazu, was mit Strom oder Strahlung zu tun hat. Angefangen von nicht abgeschirmten elektrischen Leitungen in der Wand über WLAN-Router, Handys und schnurlose DECT-Telefone bis zur Mikrowelle und anderen Küchengeräten gibt es im Haushalt viele Quellen elektromagnetischer Strahlung. Aber auch außerhalb der eigenen vier …weiterlesen»

via Ständig müde

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter burn out, chronisches erschöpfungssyndrom, depressionen, gesundheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s